Akademie

Mit der ISPEX Akademie bieten wir Ihnen auch 2024 wieder verschiedene Formate rund um die Themen Marktentwicklung, Energieeinkauf, Compliance sowie Energie- und Klimamanagement.

Integrieren Sie unsere kompakten Online-Veranstaltungen in Ihren Tag, bleiben Sie bestens informiert und nutzen Sie die Gelegenheit, sich mit unseren Experten und anderen Teilnehmer:innen über aktuelle Chancen und Herausforderungen im Themenfeld Energie auszutauschen.

Sie haben Fragen zum Veranstaltungsangebot, vermissen Inhalte oder wollen einen unserer Schwerpunkte als Inhouse-Workshop oder zur Mitarbeiterqualifizierung buchen? Sprechen Sie uns an oder senden Sie uns Ihre konkrete Anfrage per E-Mail an akademie@ispex.de.

Wir freuen uns auf Sie!

Susan Thieme und das Team ISPEX Akademie


NEU: Die ISPEX Akademie bietet ihr Seminarprogramm auch als Video-On-Demand an. Mit den Webinar-Aufzeichnungen können Sie ab sofort die Inhalte terminlich unabhängig in Ihrem eigenen Tempo durcharbeiten.

Hier geht es zur Mediathek der ISPEX Akademie


Marktentwicklung und Energieeinkauf


Energiefrühstück

Wie haben sich die Großhandelspreise für Strom und Gas im letzten Monat entwickelt? Welche Ereignisse nehmen Einfluss auf die Energiepreise? Welchem Trend folgen die Strompreise und Gaspreise in den kommenden Wochen und wann ist ein guter Einkaufszeitpunkt? Im monatlichen Webinar informieren unsere Energiemarktexperten kompakt über die aktuelle Preisentwicklung und diskutieren Fakten, Trends und Beobachtungen. Nutzen Sie den regelmäßigen Erfahrungsaustausch unter Experten zu Ihrem Vorteil beim Energieeinkauf.

mehr


Energiebeschaffung für Unternehmen

Das aktuelle Marktumfeld stellt Unternehmen vor ganz neue Herausforderungen beim Energieeinkauf: extreme Volatilität, kaum planbare Erzeugungskapazitäten, stark eingeschränkte Vertriebsaktivitäten auf Lieferantenseite und Preise auf Rekordniveau. Energie wird zur Chefsache. Im 3-teiligen Kompaktseminar widmen sich unsere Experten den Einflussfaktoren auf die Marktentwicklung, stellen Strategien zur Energiebeschaffung und zur Festlegung von Einkaufszeitpunkten vor und geben praxisorientierte Hinweise zur Durchführung von Ausschreibung, auch unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten. Nutzen Sie die Veranstaltung, um Ihren Energieeinkauf an die Rahmenbedingungen im neuen Marktumfeld anzupassen.

mehr


Energiebeschaffung für öffentliche Auftraggeber

Nach der Preis-Rallye während der Energiekrise haben sich die Börsen wieder beruhigt. Doch das Marktumfeld hat sich grundlegend gewandelt. Der Gasmarkt hängt nun an den internationalen LNG-Strömen. Die Strommärkte werden fortschreitend vom Spiel aus volatiler und gesicherter Erzeugung bestimmt. Der Emissionshandel wirkt auf Erzeugerseite. Im kompakten Online-Seminar geben unsere Experten praxisorientierte Hinweise zur Durchführung von Energieausschreibungen für öffentliche Auftraggeber: Vom geeigneten Ausschreibungskonzept bis zur Anpassung der Vergabeunterlagen an die aktuelle Marktsituation.

mehr


Professionelle Marktbeobachtung – Daten, Tools, Signale

Die Technische Chartanalyse bietet Einkäufern zahllose Methoden, um Zeitpunkte für eine Beschaffung zu bestimmen. Algorithmisch ermittelte Kaufsignale erlauben sogar die Gestaltung einer Strategie für die Beschaffung von Commodities, mithin ein systematisches Vorgehen. In einem Online-Briefing stellen wir Ihnen die wichtigsten Grundlagen vor. Sie erfahren, welche Tools bei der Auswertung zum Einsatz kommen. Lernen Sie, die Bedeutung von formelbasierten Einkaufsignalen einzuschätzen und passend für Ihre Beschaffungsstrategie zu nutzen!

mehr


Energieeinkauf „grün“ gestalten – Einbezug von Renewables

Unternehmen werden Ihren Strombezug zunehmend „grün“ ergänzen müssen. Viele neue gesetzliche Regelungen schreiben im Gegenzug für Privilegien und Vergünstigungen teilweise Stromabnahme aus Erneuerbaren vor. Grüner Strombezug ist nicht nur eine neue Anforderung, sondern auch eine Chance, sich gegen Marktrisiken durch Direktbezug mittels PPA abzusichern. Nutzen Sie das Briefing als Orientierung welche Möglichkeiten bestehen, Ihren Stromeinkauf klimaneutral fortzuentwickeln.

mehr


Energie- und Klimamanagement


Klimafrühstück

Wettbewerbsfähigkeit wird zunehmend eine Frage der betrieblichen Klimaziele. Der Weg zum „echten“ klimaneutralen Unternehmen ist weit. Ein erster wichtiger Schritt in Richtung Klimaneutralität: die Erstellung eines individuellen Transformationskonzepts. Im monatlichen Webinar widmen sich unsere Experten fortlaufend einem Schwerpunkt aus dem betrieblichen Klimamanagement und diskutieren aktuelle Beispiele aus der Beratungspraxis: CO2-Fußabdruck (PCF/CCF), Klimabilanz, Transformationsstrategie, Kompensation. Nutzen Sie den Erfahrungsaustausch, um konkrete Maßnahmen auch in Ihrem Unternehmen erfolgreich umzusetzen.

mehr


Einführung zum Klimamanagement

Nach 16 Ausgaben Klimafrühstück mit konkreten Schwerpunkten haben wir ein „Problem“: Wer nicht von Anfang an oder zumindest regelmäßig teilnimmt, vermisst die Grundlagen. Im neuen Briefingformat geben unsere Experten daher einen kompakten Überblick über die zentralen Anforderungen an betriebliches Klimamanagement, definieren die wichtigsten Begriffe und Schlagworte und zeigen anhand konkreter Praxisbeispiele, was sinnvolle erste Schritte hin zur Klimaneutralität sein können. Nutzen Sie die Einführung, um Ihre Grundlagen zu festigen oder empfehlen Sie das Webinar als objektives Briefing für die Geschäfts- oder Teamleitung.

mehr


Verpflichtendes Chancenmanagement im neuen Nachhaltigkeitsbericht

Die ab dem Geschäftsjahr 2024 sukzessive greifenden neuen Regeln für den Nachhaltigkeitsbericht umfassen auch die verpflichtende Darstellung zum aktiven Management von unternehmerischen Chancen in Bezug auf die Bereiche Klima, Umweltschutz, Kreislaufwirtschaft etc. Das Briefing dient als Handreichung für den Aufbau Ihres Chancenmanagements in Anlehnung an die ISO 56000.

mehr


Compliance


Update: Ökologische Gegenleistungen der Unternehmen

Zukünftig müssen Unternehmen im Zusammenhang mit Privilegierungen bei Energiesteuern, Abgaben und Umlagen „ökologische Gegenleistungen“ erbringen. Die ISPEX Rechtsanwaltsgesellschaft informiert Sie in einem erweiterten Briefing online zu den gesetzlichen Regelungen zu ökologischen Gegenleistungen nach EnFG, BECV sowie bei der Strompreiskompensation (SPK).

mehr


Strom- und Gaspreisbremse

Die Strom- und Gaspreisbremse wurde unter großem zeitlichem Druck erst Mitte Dezember 2022 beschlossen. Sie soll – teils rückwirkend – ab dem 1. Januar 2023 gelten. Entsprechend wenig Zeit bleibt, sich mit den Neuregelungen zu befassen. Im Webinar beschreiben unsere Experten die Systematik der Preisbremsen, ordnen die Entlastungen in den EU-Beihilferahmen ein und geben anhand konkreter Fall- und Rechenbeispiele Hilfestellungen für die Umsetzung im Unternehmen. Nutzen Sie das Briefing, um nach jeweils aktuellem Stand Entlastungsbetrag, Höchstgrenzen und Meldefristen für Ihren Betrieb zu definieren.

mehr


Energierecht kompakt: Gegenleistungen und Entlastungen

Nach Abschaffung der EEG-Umlage dient die CO2-Bepreisung als Vehikel zur Finanzierung des Ausbaus der Erneuerbaren. Daraus ergeben sich auch für Unternehmen, die unter besonderem Wettbewerbsdruck stehen, richtungsweisende Änderungen im Zusammenhang mit Entlastungen. An die Stelle von Energieeffizienzzielen treten konkrete Vorgaben zur Transformation. Dekarbonisierung und andere Gegenleistungen der Unternehmen werden zur Voraussetzung für die Entlastung. Nutzen Sie die kompakten Briefings, um sich über die für Sie relevanten Änderungen zu Gegenleistungen sowie Entlastungen aus BECV und EnFG zu informieren.

mehr


Energiesteuern und Abgaben 2024

Die Komplexität der gesetzlichen Anforderungen an das Energiemanagement im Unternehmen nimmt seit Jahren zu. Grundlegende Neuerungen ergeben sich aus der Umsetzung der CO2-Bepreisung nach Abschaffung der EEG-Umlage. Um alle einschlägigen energiewirtschaftlichen Vergünstigungen nutzen zu können, sind zahlreiche Anträge, Anzeigen, Meldungen und Nachweise form- und fristgerecht bei den zuständigen Behörden einzureichen. Unsere Experten fassen die gesetzlichen Antrags- und Nachweispflichten im Energiekalender 2024 für Sie zusammen. Nutzen Sie das Seminar für ein Update Ihrer individuellen Meldefristen.

mehr


Vorschläge für Inhouse-Workshops


Energieleistungskennzahlen im Unternehmen

Die ISO 50001:2018 stellt neue Anforderungen an das Energiemanagement im Unternehmen. Herzstück und Motor jedes Energiemanagementsystems sind die zutreffende Ermittlung, die systematische Überwachung und die fortlaufende Verbesserung der energiebezogenen Leistung anhand aussagekräftiger Energieleistungskennzahlen (EnPIs). Der Workshop zeigt auf, wie Sie Energieleistungskennzahlen richtig bestimmen und sinnvoll einsetzen. Im Vordergrund stehen Systematik und Nutzen von Kennzahlen in der ISO 50001:2018, deren praktische Umsetzung in der Energiedatenanalyse, die Definition von Energiezielen und Maßnahmen sowie die Verbesserung der energiebezogenen Leistung.

mehr


Vom Energiemanagement zum Klimamanagement

Die Klimawirkung unternehmerischen Handelns rückt zunehmend in den Fokus von Politik, Unternehmen und Verbrauchern. Unternehmen, die bereits ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001:2018 (EnMS) betreiben, können bestehende Strukturen und zentrale Daten für ein aktives Klimamanagement nutzen – von der energetischen Bewertung bis zur Überwachung der energiebezogenen Leistung anhand aussagekräftiger Energieleistungskennzahlen (EnPI). Der Workshop zeigt Ihnen, wie Sie aufbauend auf vorhandene Strukturen des EnMS ein aktives Klimamanagement initiieren können, das gleichzeitig der Erreichung der Ziele des EnMS dient.

mehr


Qualifizierungsmaßnahmen


Angebote für die laufende Qualifizierung Ihrer Teams

Die Formate der ISPEX Akademie können als Einzelmaßnahme oder im Rahmen eines betrieblichen Qualifizierungsangebots als Maßnahmenpaket gebucht werden. Für Briefings, Seminare und (Inhouse-)Workshops erstellen wir auf Wunsch Teilnahmebescheinigungen.

Unsere Angebote im Überblick:

  • Frühstück: 1-stündiges Webinar, monatlich, Aufzeichnung zur Nachbereitung verfügbar; Möglichkeit, sich über Chatfunktion aktiv einzubringen
  • Briefing: aktuelles Fokusthema kompakt aufbereitet in 90-minütigem Webinar mit Aufzeichnung zur Nachbereitung; Möglichkeit, sich über Chatfunktion aktiv einzubringen
  • Workshop/Seminar: mehrstündige Einführungs- oder Vertiefungsveranstaltung; online oder in Präsenz; kompakt (bis 4 Stunden) oder intensiv (ganztägig); wird mindestens 2x pro Kalenderjahr angeboten; offener Seminarcharakter für Erfahrungsaustausch mit Referenten und Teilnehmer:innen
  • Inhouse-Workshop: maßgeschneidertes Veranstaltungsangebot zu einem Akademieschwerpunkt Ihrer Wahl in Präsenz oder online; auch als interne Qualifizierungsmaßnahme mit Teilnahmezertifikat buchbar; Gruppenbildung durch den Auftraggeber; offener Seminarcharakter für Erfahrungsaustausch mit Referenten und Teilnehmer:innen

Sie haben Fragen zum Thema oder planen, unsere Formate fest in Ihren betrieblichen Qualifizierungskatalog einzubinden? Sprechen Sie uns an!