Akademie

Mit der ISPEX Akademie bieten wir Ihnen auch 2022 wieder kompakte Formate rund um die Themen Marktentwicklung, Energiebeschaffung sowie Energie- und Klimamanagement.

Integrieren Sie unsere kompakten Online-Veranstaltungen in Ihren Tag, bleiben Sie bestens informiert und nutzen Sie die Gelegenheit, sich mit unseren Experten und anderen Teilnehmer:innen über aktuelle Chancen und Herausforderungen im Schwerpunkt Energie auszutauschen.

Wir freuen uns auf Sie!


Energiefrühstück

Wie haben sich die Großhandelspreise für Strom und Gas im letzten Monat entwickelt? Wie sind die Marktbewegungen zu interpretieren? Welche aktuellen Ereignisse nehmen Einfluss auf die Energiepreise? Welchem Trend folgen die Strompreise und Gaspreise in den kommenden Wochen? Im Online-Format informieren unsere Energiemarktexperten kompakt über die aktuelle Preisentwicklung und diskutieren gemeinsam mit den Teilnehmern Fakten, Trends und Beobachtungen. Profitieren Sie von der fundierten Marktkenntnis unserer Analysten, teilen Sie Ihre eigene Markteinschätzung mit anderen und nutzen Sie den regelmäßigen Erfahrungsaustausch unter Experten zu Ihrem Vorteil.

mehr


Klimafrühstück

„Klimaneutralität“ entwickelt sich inzwischen auch in Deutschland mehr und mehr zu einem zentralen Unternehmensziel. Aber was genau bedeutet das? Der Weg hin zum „echten“ klimaneutralen Unternehmen ist weit. Im Klimafrühstück widmen wir uns zentralen Themen rund um das Klimamanagement: Wozu dient der CO2-Fußabdruck? Wann nutzt ein bestehendes Energiemanagement als Booster? Wie entsteht eine Transformationsstrategie? Neben aktuellen Beispielen aus der Beratungspraxis unserer Experten freuen wir uns auf einen regen Erfahrungsaustausch mit den Teilnehmer:innen, wie geeignete Maßnahmen in den Unternehmen konkret umgesetzt werden.

mehr


Energiebeschaffung für Unternehmen

Großkraftwerke werden abgeschaltet und fluktuierenden Erzeugungskapazitäten prägen zunehmend den Energiemarkt in Deutschland. Welche Einflussfaktoren bestimmen die künftige Marktentwicklung? Welche Optionen bestehen für Unternehmen zur Umsetzung einer individuellen, auf ihre Bedürfnisse ausgerichteten Beschaffungsstrategie? Unsere Veranstaltung beleuchtet die Rahmenbedingungen am Energiemarkt. Wir stellen zielführende Strategien zur Strom- und Erdgasbeschaffung sowie zur Festlegung von Einkaufszeitpunkten vor. Sie erhalten praxisorientierte Hinweise zur Durchführung von Energieausschreibungen und zur Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten.

mehr


Energieleistungskennzahlen im Unternehmen

Die ISO 50001:2018 stellt neue Anforderungen an das Energiemanagement im Unternehmen. Die zutreffende Ermittlung, systematische Überwachung und fortlaufende Verbesserung der energiebezogenen Leistung anhand aussagekräftiger Energieleistungskennzahlen (EnPIs) bilden das Herzstück jedes Energiemanagementsystems. Dieses Seminar zeigt Ihnen, wie Sie Energieleistungskennzahlen richtig bestimmen und gewinnbringend einsetzen. Im Vordergrund stehen Systematik und Nutzen von Energiekennzahlen in der ISO 50001:2018, deren praktische Umsetzung in der Energiedatenanalyse, Definition der Energieziele und Maßnahmen, Verbesserung der energiebezogenen Leistung sowie typische Stolpersteine bei der Überwachung und Nachweisführung mittels Regressionsanalysen.

mehr


Vom Energiemanagement zum Klimamanagement

Die Klimawirkung unternehmerischen Handelns rückt zunehmend in den Fokus von Politik, Unternehmen und Verbrauchern. Unternehmen, die bereits ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001:2018 (EnMS) betreiben, können bestehende Strukturen und zentrale Daten für ein aktives Klimamanagement nutzen – von der energetischen Bewertung bis zur Überwachung der energiebezogenen Leistung anhand aussagekräftiger Energieleistungskennzahlen (EnPI). Der Workshop zeigt Ihnen, wie Sie aufbauend auf vorhandene Strukturen des EnMS ein aktives Klimamanagement initiieren können, das gleichzeitig der Erreichung der Ziele des EnMS dient. Die Nutzung der Systematik des EnMS und der EnPI zum Aufbau eines Klimamanagements verbunden mit der systematischen Bewertung der Klimawirkung und Klimafolgen von Energieeffizienzmaßnahmen (EPIA) steht dabei im Vordergrund.

mehr


BEHG: Entlastungsmöglichkeiten für Unternehmen

Mit der Einführung des nationalen Emissionshandels durch das BEHG wurde ein Richtungswechsel vollzogen. Zum Schutz der internationalen Wettbewerbsfähigkeit bestimmter Branchen mit besonders hohen Verbräuchen fossiler Brennstoffe ergeben sich aus der BEHG Carbon-Leakage-Verordnung (BECV) Entlastungsmöglichkeiten. Mit Frist zum 30.06.2022 findet erstmals das Antragsverfahren für eine Carbon-Leakage-Kompensation statt. Der DEHSt-Leitfaden und die zugehörigen Antragsformulare werden für April 2022 erwartet. Für die betroffenen Unternehmen bedeutet das: wenig Zeit, um die notwendigen Nachweise zum vollständigen Antrag beizubringen. Die Veranstaltung leistet eine detaillierte Einführung ins Thema BEHG/BECV, bietet Checklisten für das aktuelle Antragsverfahren und die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit anderen beihilfeberechtigten Unternehmen.

mehr


Messen und Schätzen bei EEG-Umlagepflichten

Das EEG 2021 fordert eine vollständige Erfassung und Abgrenzung umlagepflichtiger Strommengen zur Abrechnung der EEG-Umlage. Privilegierte Unternehmen sind verpflichtet, umlagepflichtige Strommengen sachgerecht zu erfassen und abzugrenzen, fristgerecht mitzuteilen sowie die EEG-Umlage ordnungsgemäß abzuführen. Diese Verpflichtung trifft sowohl stromkostenintensive Unternehmen als auch Eigenversorger und sonstige Letztverbraucher nach dem EEG. Das Online-Seminar zeigt Ihnen, wie Sie die Anforderungen an die Erklärung des Unternehmens und die Dokumentation des Messkonzepts gegenüber dem zuständigen Netzbetreiber rechtssicher umsetzen können.

mehr


Energiesteuern und Abgaben 2023

Die gesetzlichen Anforderungen an das Energiemanagement im Unternehmen nehmen von Jahr zu Jahr zu. Die Weiterleitung an Dritte spielt in vielen gesetzlichen Sonderregelungen eine bedeutende Rolle. Um alle einschlägigen energiewirtschaftlichen Vergünstigungen nutzen zu können, sind zahlreiche Anträge, Anzeigen, Meldungen und Nachweise form- und fristgerecht bei den zuständigen Behörden einzureichen. Unternehmen müssen gesetzliche Antragsfristen einhalten und umfangreiche Nachweispflichten erfüllen.

mehr


Ihre Ansprechpartnerin

Für Fragen zum Veranstaltungsangebot erreichen Sie Ihre Ansprechpartnerin Martina Kurzendorfer unter der Telefonnummer 0921 − 150 911 128 oder per E-Mail veranstaltung@ispex.de.