Aktuelle Kurzmeldungen 03-2016

Besondere Ausgleichsregelung nach EEG 2014: Ab sofort gelten Durchschnittsstrompreise

In den Leitlinien für staatliche Umweltschutz- und Energiebeihilfen hat die Europäische Kommission geregelt, dass die Stromkostenintensität künftig anhand durchschnittlicher Strompreise von stromkostenintensiven Unternehmen mit ähnlichen Stromverbräuchen bemessen werden soll. Diese Vorgabe soll verhindern, dass Preisgestaltungen beim Strompreis die Stromkostenintensität eines Unternehmens künstlich erhöhen. Die am 24. Februar 2016 in Kraft getretene Verordnung zur Berechnung der durchschnittlichen Strompreise für die Besondere Ausgleichsregelung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (DSPV) setzt die EU-Vorgabe in deutsches Recht um. Das BAFA veröffentlichte am 29. Februar 2016 erstmals die durchschnittlichen Strompreise, die für das Antragsjahr 2016 heranzuziehen sind. Zusätzlich gibt das Merkblatt „Besondere Ausgleichsregelung: Maßgebliche Stromkosten und Durchschnittsstrompreise“ Auskunft über die grundlegenden Neuerungen im Antragsverfahren.

>> BAFA: Durchschnittsstrompreise zur Besonderen Ausgleichsregelung (Stand: 29.02.2016)
>> BAFA-Merkblatt „Besondere Ausgleichsregelung: Maßgebliche Stromkosten und Durchschnittsstrompreise“ (Stand: 29.02.2016)
>> Besondere-Ausgleichsregelung-Durchschnittsstrompreis-Verordnung DSPV (Stand: 17.02.2016)

 

Bilanzierungsumlage Gas ab 01.04.2016

Die Marktgebietsverantwortlichen GASPOOL und NetConnect Germany (NCG) haben die Bilanzierungsumlage für SLP- und RLM-Lieferstellen ab 01.04.2016 veröffentlicht. Im Marktgebiet von GASPOOL entfällt in der Sommerperiode auch für SLP-Kunden die Bilanzierungsumlage, die bisher mit 1,50 EUR/MWh abgerechnet wurde. Für RLM-Kunden bleibt die Bilanzierungsumlage weiterhin bei Null. Gegenläufig ist die Entwicklung im Marktgebiet von NetConnect Germany. Nachdem die Bilanzierungsumlagen für beide Gruppen in der vorangegangenen Umlageperiode bei Null lagen, zahlen SLP-Kunden ab 01.04.2016 0,8 EUR/MWh, RLM-Kunden 0,4 EUR/MWh.

>> Pressemitteilung GASPOOL
>> Pressemitteilung NetConnect Germany

 

EEG 2016: Fortgeschriebenes Eckpunktepapier

Erneuerbare Energien gelten als tragende Säule der Energiewende. Mit der Novelle des EEG 2014 wurde der Grundstein zur stärkeren Integration erneuerbarer Energien in die Strommärkte gelegt. Ab spätestens 2017 sollen Förderungen für erneuerbare Energien durch Ausschreibung vergeben werden. Wie solche wettbewerblichen Ausschreibungsverfahren gestaltet und umgesetzt werden können, formuliert das fortgeschriebene Eckpunktepapier zur EEG-Novelle 2016.

>> EEG-Novelle 2016: Fortgeschriebenes Eckpunktepapier

 

Netzentwicklungspläne Strom und Gas auf dem Prüfstand

Im Februar veröffentlichten die Fernleitungsnetzbetreiber ihr Konsultationsdokument für den Netzentwicklungsplan Gas 2016. Allen Marktteilnehmern steht bis 4. März die Möglichkeit offen, sich am Konsultationsverfahren zu beteiligen. Die Ergebnisse eines ersten Workshops zum NEP 2016, u.a. eine Bewertung der BNetzA, sind online abrufbar.

>> Netzentwicklungsplan Gas 2016

Das öffentliche Konsultationsverfahren zum Szenariorahmen 2030 für die Netzentwicklungspläne Strom ist inzwischen geschlossen. Dabei handelt es sich um eine alle zwei Jahre von den Übertragungsnetzbetreibern zu erstellende Beschreibung der wahrscheinlichen Entwicklung des Stromsektors bis 2030 und 2035.

>> Szenariorahmen 2030 zum Netzentwicklungsplan Strom