Energieaudit nach EDL-G (DIN EN 16247-1)

Die Novellierung des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G 2015) ist die Antwort der Bundesregierung auf das in der Europäischen Energieeffizienzrichtlinie (EED 2012) formulierte Ziel, die Energieeffizienz der EU bis 2020 um 20 Prozent zu steigern. Als geeignete Maßnahme gilt das Energieaudit nach DIN EN 16247-1.

Große Unternehmen (Nicht-KMU) müssen alle vier Jahre für alle Unternehmensteile und Standorte ein umfassendes Energieaudit durchführen – erstmals bis zum 5. Dezember 2015. Ausgenommen sind Unternehmen, die bereits ein zertifiziertes Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 oder ein registriertes Umweltmanagementsystem nach EMAS III betreiben.

Die Experten von ISPEX unterstützen Sie zunächst bei der Frage, ob Ihr Unternehmen der Energieauditpflicht nach dem EDL-G unterliegt. Erfüllt Ihr Unternehmen die Anforderungen, prüfen wir, ob es aufgrund struktureller Besonderheiten vereinfachende Gestaltungsmöglichkeiten gibt.

Die Durchführung des Energieaudits folgt den Vorgaben der DIN EN 16247-1.

ISPEX_Energieaudit-DIN-EN-16247

Der von der Norm vorgegebene Weg gestaltet sich durch die Gegebenheiten im Unternehmen sehr individuell. Für ein kostenloses und unverbindliches Gespräch zu den speziellen Anforderungen in Ihrem Unternehmen steht Ihnen Thomas Griensteidl gerne zur Verfügung.

Welche Unternehmen müssen ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1 durchführen?

Die Energieauditpflicht nach EDL-G 2015 betrifft alle Unternehmen, die Nicht-KMU nach Definition der EU sind, d.h., die mehr als 250 Mitarbeiter im Jahresdurchschnitt oder 50 Mio. EUR Jahresumsatz und 43 Mio. EUR Jahresbilanzsumme im Konzernverbund haben.

ISPEX_Definition-Nicht-KMU-EU

 

Die Energieauditpflicht nach dem EDL-G trifft mehr als 50.000 Unternehmen aller Branchen und Wirtschaftszweige und damit auch öffentliche Unternehmen.

Alle Unternehmen sollten prüfen, ob sie die Schwellenwerte für KMU im Konzern- oder Kommunalverbund überschreiten (EU-Recommendation 2003/361/EG) und welche Anforderungen durch die Einführung der allgemeinen Energieauditpflicht für Unternehmen entstehen.

  • Sie betreiben viele bzw. mehrere gleichartige Standorte?
  • Sie beschäftigen mehr als 250 Mitarbeiter, darunter allerdings viele in Teilzeit?
  • Ihr Unternehmen ist KMU, aber mit einem Großunternehmen verbunden, in dem bereits ein Energiemanagementsystem nach DIN EN 50001 eingeführt wurde?
  • Ihr Unternehmen ist ein „Betrieb gewerblicher Art“?

Unsere Experten führen seit mehr als vier Jahren Workshops zum Thema „Energieaudits nach dem EDL-G“ durch und unterstützen Sie bei der Frage, ob Ihr Unternehmen der Energieauditpflicht unterliegt und welche Gestaltungsmöglichkeiten bei der Durchführung bestehen. Unser Energie-Experte Thomas Griensteidl beantwortet Ihnen gerne in einem kostenlosen und unverbindlichen Gespräch Fragen zur Energieauditpflicht und wie ISPEX Sie bei der Umsetzung in Ihrem Unternehmen begleitet.

Welche Unternehmen brauchen kein Energieaudit?

Von der Verpflichtung, ein Energieaudit einzuführen, sind gemäß § 8 Absatz 3 des novellierten EDL-G die Großunternehmen freigestellt, die zum relevanten Zeitpunkt über ein zertifiziertes Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 (EnMS) oder ein validiertes Umweltmanagementsystem mit gültiger EMAS-Registrierung verfügen. Die Einhaltung der Vorgaben soll durch eine Selbsterklärung der Unternehmen und Stichprobenkontrollen des BAFA sichergestellt werden.

Als Alternative bietet sich also ein Energiemanagementsystem an, um der Energieauditpflicht nachzukommen. Hierzu bietet ISPEX einen speziellen Inhouse-Workshop an. Lernen Sie die Systematik beider Wege kennen. Aus dem Vergleich beider Ansätze gelangen Sie zu einer kompetenten Entscheidung, ob das Energieaudit oder das Energiemanagementsystem die optimale Lösung für Ihr Unternehmen darstellt. Fragen zu unserem Inhouse-Workshop beantwortet Ihnen Thomas Griensteidl gerne persönlich.

Information zum Workshop Energiemanagementsystem vs. Energieaudit (PDF)

Unterstützung beim Energieaudit

ISPEX begleitet Unternehmen umfassend bei der Durchführung von Energieaudits nach EDL-G. Unser Team von Experten monitoriert fortlaufend die gesetzlichen Rahmenbedingungen und Verwaltungsverfahren für einen zielgerichtete und rechtlich genügende Umsetzung der Anforderungen. Mit ISPEX gelingt eine kosteneffiziente und rechtlich sichere Umsetzung des Energieaudits.

Haben Sie Fragen zum Thema Energieaudit oder möchten weitere Informationen? Thomas Griensteidl steht Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

Thomas Griensteindl

Thomas Griensteidl

0921 150 911 119

Büro Bayreuth
bayreuth@ispex.de
Kontaktdaten als vCard

Ihre Angaben werden ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage und die damit im Zusammenhang stehende Kommunikation zu unseren Produkten und Dienstleistungen genutzt.


Unsere Produktinformation zum Download:

  Energiemanagementsysteme und Energieaudit ISPEX_Produktinformation_Energiemanagementsysteme-und-Energieaudit.pdf (Dateigröße 658 KB)