Ergebnisse KWK-Ausschreibungen

Die Bundesnetzagentur hat die Ergebnisse der Ausschreibungen für KWK-Anlagen sowie innovative KWK-Systeme bekannt gegeben. Gebotstermin für die parallel laufenden Verfahren war der 3. Juni 2019.

Die Ausschreibung der KWK-Anlagen war mit 87 Megawatt bei einem Ausschreibungsvolumen von 51 Megawatt deutlich überzeichnet. Der durchschnittliche mengengewichtete Zuschlagswert betrug 3,95 ct/kWh bei einem bezuschlagten Volumen von 46 Megawatt. Dieses verteilte sich auf nur vier Gebote. Ein weiterer Gebotszuschlag hätte das ursprüngliche Ausschreibungsvolumen bereits deutlich überzogen.

Für Ausschreibung innovativer KWK-Systeme unterschritten die Gebote mit 22 Megawatt das ausgeschriebene Volumen von 30 Megawatt. Bei einem mengengewichteten Zuschlagswert von 11,17 ct/kWh wurden alle fünf Gebote bezuschlagt.

>> Pressemitteilung der Bundesnetzagentur