Versorgungsunterbrechungen Gas 2019

Die Bundesnetzagentur hat den SAIDI-Wert (System Average Interruption Duration Index) für die durchschnittlichen Versorgungsunterbrechungen für Gas im Jahr 2019 bekannt gegeben. Demnach betrug die durchschnittliche Unterbrechung der Versorgung von Letztverbrauchern 0,98 Minuten. Das langjährige Mittel liegt bei 1,5 Minuten.

Im Niederdruck lag die durchschnittliche Unterbrechung bei 0,72 min/a. Die mittlere Druckstufe verzeichnete einen Wert von 0,26 min/a. In Sachsen trat über die Druckstufen kumuliert 2,86 min/a Unterbrechung und damit der höchste Wert auf. Unter den Bundesländern weist Hamburg die niedrigste durchschnittliche Gesamtunterbrechungsdauer mit 0,10 min/a auf.

Insgesamt bewegt sich der SAIDI Gas – abgesehen von 2007 – in den letzten 15 Jahren in der Spanne von rund einer halben bis zu zwei Minuten. In den SAIDI-Wert gehen nur ungeplante Unterbrechungen ein, d.h. Einwirkungen durch Dritte, Störungen im Bereich des Netzbetreibers, Rückwirkungen aus anderen Netzen oder sonstige Störungen.

>> Kennzahlen der Versorgungsunterbrechungen Gas