Windenergie Ausschreibungen

Die Bundesnetzagentur hat die Ergebnisse für die Ausschreibungen für Windkraftanlagen an Land mit Gebotstermin 1. Mai 2019 bekannt geben. Bei einer Bandbreite zwischen 5,4 ct/kWh bis 6,20 ct/kWh erreichte der durchschnittliche Zuschlagswert 6,13 ct/kWh und somit etwas mehr als in der Vorrunde mit 6,11 ct/kWh.

Die Ausschreibung war mit 55 Prozent unterzeichnet. Dem Ausschreibungsvolumen von 650 Megawatt standen 41 Gebote mit einem Umfang von 295 Megawatt entgegen. Bezuschlagt wurden 35 Gebote in Höhe von 270 Megawatt. Den Schwerpunkt der bezuschlagten Projekte lag in NRW mit 10, gefolgt von Niedersachsen mit 7.

Der nächste Ausschreibungstermin für Windenergie an Land ist der 1. August 2019.

>> Pressemitteilung der Bundesnetzagentur